Flow auf allen Ebenen...

Handlungsebenen

Doch wo fängt man an? Beim kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Richtung Flow können wir uns auf verschiedenen Handlungsfeldern bewegen - vom Einzelnen über Teams bis zu den übergreifenden Geschäftsprozessen.   


Lean Prinzipien

In der Praxis haben sich die Lean Prinzipien nach Womack und Jones als gute Basis für die Optimierung von Prozessen erwiesen.

Sehen lernen - Voraussetzung für ein gemeinsames Prozessverständnis

Die Herausforderung besteht darin, Arbeitsschritte, Schnittstellen und Informationsflüsse realitätsnah und zugleich nachvollziehbar abzubilden.

Prozess-Ebene - Piktogramm (c) Jens Albat

Schnell, zuverlässig und effizient - das sind meist die Anforderungen an Geschäftsprozesse. Und genau das ist gemeint, wenn von Flow oder schlanken Prozessen die Rede ist. Arbeitsaufträge und die dazu erforderlichen Materialien, Informationen und Dienstleistungen fließen ohne Verschwendung vom Eingang bis zum internen oder externen Kunden. Es wird Hand in Hand gearbeitet - ohne übermäßige Belastung Einzelner. Dies ist zumindest das angestrebte Optimum, auf das jede Prozessoptimierung ausgerichtet sein sollte. 

Die Realität sieht jedoch häufig anders aus. Wer dies nicht im Blick hat, riskiert eine Fehlentwicklung: Blindleistungen, Rückschleifen und Engpässe bringen Prozesse ins Stocken, Mitarbeitende strampeln orientierungslos im Hamsterrad des "Trouble-Shootings", Kunden ärgern sich über nicht erfüllte Termin- und Qualitätsversprechen.

Ich helfe Ihnen dabei, zunächst Licht ins Dunkle zu bringen, also ein gemeinsames Verständnis bezüglich Ihrer Prozesse zu entwickeln und diese aus den Perspektiven Kunde, Strategie (Unternehmen) und Mitarbeitende zu hinterfragen - über individuelle Blickfelder und Abteilungsgrenzen hinweg. Dies ist die Ausgangsbasis für die weiteren Verbesserungsschritte, bei denen ich Sie begleite. In der Regel ergeben sich daraus auch Potenziale für die Team- und Arbeitsplatz-Ebene.


Den Lean Prinzipien folgend Prozesse optimieren

Der Kunde im Fokus

Kunden im Fokus

Vor jeder Prozessoptimierung sollten Sie immer fragen, wer die internen bzw. externen Abnehmer Ihrer Dienstleistungen oder Produkte sind und was sie tatsächlich erwarten.   

Den aktuellen Prozess verstehen

Den Prozess verstehen

Wenn man einen Geschäftsprozess wirklich verbessern will, muss man ihn zunächst aus Perspektive der Arbeitsobjekte verstehen und mit der Kundenbrille ein gemeinsames Verständnis für Wertschöpfung entwickeln.  

Jens Albat